Termin:
-
Zeitdauer in h:
8
Veranstaltungsort:
8seats
Reisertstraße 28,
53773 Hennef

Neben den reinen Schnittfunktionen bietet Davinci Resolve einen umfangreichen Werkzeugkasten für die Anwendung von Effekten auf Video-Sequenzen. Bei Effekten denkt man zunächst an „Bild im Bild“ oder gestaltete Übergänge zwischen einzelnen Video-Clips.

Davinci Resolve bietet aber auch „Effekte“, die das Ausgangsmaterial zunächst einmal technisch korrekt erscheinen lassen. Hier ist z.B. die Stabilisierung verwackelter Aufnahmen zu nennen.

Daneben sind Texteinblendungen und deren Gestaltung mit Farben und Animationen zu den Effekten zu rechnen.

Zu den Effekten kann man auch die Farbkorrektur zählen, daher wird sie in diesem Workshop gestreift. Wer zur Farbkorrektur tiefer gehende Kenntnisse anstrebt, für die oder den ist die Einführung in die Farbkorrektur am Beispiel Davinci Resolve der richtige Workshop.

Und schließlich gehört zu einem technisch einwandfreien Videomaterial auch ein sauber klingender Ton. Auch hierfür hat Davinci Resolve einige exzellente Werkzeuge an Bord.

Schwerpunkte der Betrachtung in diesem Workshop

  • die Arbeitsbereiche Effekte und Effekt-Einstellungen in Davinci Resolve
  • Standard-Effekte vs Zusatzeffekte (ohne Plug-ins)
  • Kennzeichnungen von Clips mit Effekten
  • Effekte in Clips und in Einstellungsebenen
  • Bild-Effekte zur technischen Aufwertung der Bildinhalte
  • Bildstabilisierung
  • Grundzüge der technischen Farbkorrektur
  • Effekte für die Gestaltung von Bildübergaängen
  • Verfremdungen
  • Titel und Titelanimation
  • Grafik und Grafikanimation
  • Luma-Key und Chroma-Key
  • Track-Mattes und Masken
  • Bildfrequenzen und Clipdauer anpassen
  • Steigerung der Abspiel-Performance bei Clips mit angewendeten Effekten
  • Grundlagen der Audio-Effekte in Davinci Resolve
  • Limiter und Kompressor
  • Rauschunterdrückung in Bild und Ton

Primäre Lernziele

  • Effekte in Davinci Resolve gezielt auf Clips anwenden
  • Standardeffekte verstehen und anwenden
  • Keyer verstehen
  • Titel und Titelanimationen sicher anwenden
  • Grundzüge der Farbkorrektur anwenden können
  • Sprachverständlichkeit verbessern

Referent: Klaus W. Rößel

seit 2012 zertifizierter Trainer für Adobe Premiere Pro CC & Sony ICE Trainer.

Klaus W. Rößel arbeitete nach seinem Studium des Fotoingenieurwesens zwischen 1982 und 2000 in verschiedenen Managementpositionen der Broadcast und Communications Division der Sony Deutschland GmbH sowie der Sony Entertainment Berlin GmbH. Dabei war er für zum Teil recht ungewöhnliche Medienprojekte, wie z.B. ein 360-Grad Kino und das Multiplex-Kino am Potsdamer Platz, verantwortlich.

Danach war er für den Bereich der Produktionstechnik Verantwortlicher Manager beim Home Shopping-Sender QVC. Seit 2012 berät Klaus W. Rößel Unternehmen bei der Gestaltung ihrer Medien-Workflows und führt Seminare und Workshops zu zahlreichen Aspekten der Medien-Production durch.

 

Klaus Werner
Rößel
zertifizierter Trainer
Fragen zum Kurs oder den Fördermöglichkeiten?
Ansprechpartner:

Persönliche Schulung?

Möchten Sie lieber eine persönliche Schulung? Möchten Sie Ihrem Team eine Schulung in Ihrem Unternehmen ermöglichen.

Sprechen Sie uns an. Zusammen finden wir eine Lösung.